In zehn Punkten zur richtigen Finanzierung

Sehr geehrte Geschäftspartner! Liebe Kunden!

Wir starten das Jahr 2020 mit positiven Neuigkeiten. Mit 100 abgeschlossenen Transaktionen konnten wir Anfang des Jahres einen Meilenstein erreichen. Wir freuen uns, anlässlich dieses Newsletters, dieses Ereignis mit Ihnen teilen zu dürfen und bedanken uns herzlich bei unseren Kunden für das uns über Jahre entgegengebrachte Vertrauen. Erfreulich blicken wir in die Zukunft und sehen schon weitere aufregende Transaktionen.

Am Anfang des Jahres startet für die meisten von Ihnen die Planungsphase. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, sich auch mit Finanzierungsvorhaben auseinanderzusetzen. Über die Jahre hinweg haben wir Ihnen bereits viele Tipps gegeben, worauf Sie bei Ihrer Finanzplanung achten sollten. Als Start in das neue Jahr, möchten wir nun unsere Ratschläge für Sie in zehn Punkten zusammenfassen, die Ihnen helfen sollen Ihr Finanzierungsportfolio zu optimieren. Wir hoffen daher mit unserem Newsletter „In zehn Punkten zur richtigen Finanzierung“ wertvolle Anregungen für Sie zu liefern.

In zehn Punkten zur richtigen Finanzierung

Die richtige Vorgehensweise, bereits bei der Planung Ihres Finanzierungsportfolios, ist ein essentieller Teil einer erfolgreichen Unternehmensstrategie. Einmal getroffene Finanzierungsentscheidungen können sich im Nachhinein in hohen Kosten auswirken. Dies kann auch vollkommen unbemerkt passieren, da sich die Kosten oftmals als versteckte Opportunitätskosten erweisen. Im Folgenden möchten wir in zehn Punkten für Sie zusammenfassen, worauf Sie bei der Planung Ihrer Liquidität achten sollten.

Punkt 1: Frühzeitige Planung der Finanzierung

Der Großteil der Finanzierungen von Unternehmen geschieht anlassbezogen. Entweder ist bereits ein akuter Liquiditätsbedarf aus der aktuellen Bilanz ersichtlich, oder es steht ein neues Investitionsprojekt größeren Ausmaßes ins Haus. In allen Fällen entscheidet der finanzierende Investor auf Basis der letzten Jahresabschlussdaten sowie der aktuellen Planzahlen. Ein negativer Trend, Umsatzwachstum ohne entsprechendes Rentabilitätswachstum, Neuinvestitionen mit schwierigen Anlaufzeiten, all das reduziert die Bonität und verteuert oder erschwert die Finanzierung. Der Blickwinkel der Banken und Investoren basiert hauptsächlich auf historischen Bilanzen und ist damit tendenziell vergangenheitsorientiert. Bewertet werden das unmittelbar abgeschlossene Geschäftsjahr und die kurz- bis mittelfristige Planung. Die Erfahrung von Independent Capital als Berater zeigt, dass Finanzieren immer dann am einfachsten und kostengünstigsten ist, wenn die Mittel nicht unmittelbar benötigt werden. Nutzen Sie Ihren Vorteil und identifizieren Sie frühzeitig Ihren zukünftigen Finanzierungsbedarf! Um Konditionen und Bedingungen zu optimieren, muss es Ziel sein, auf Basis guter Bilanz- und Planungsdaten den Bonitätsbewertungsprozess bei Banken und Investoren zu starten, um Marktfenster nutzen zu können. Damit kann man rechtzeitig gut gesicherte, langfristige Liquidität zu guten Konditionen und Rahmenbedingungen aufbauen. Machen Sie sich ein klares Bild über die zukünftige Entwicklung im Unternehmen und den daraus resultierenden Finanzierungsbedarf. Besonderes Augenmerk sollte auf die detaillierte Investitions- und Liquiditätsplanung gelegt werden, welche sowohl das Volumen als auch die Laufzeit der geplanten Transaktion definiert.

Punkt 2: Darstellung der Bonität in der Sprache des Finanzmarktes

Durch zunehmende Regulierungen werden intern erstellte Ratings der Investoren im Finanzierungsprozess immer wichtiger. Viele Unternehmen unterschätzen den Einfluss von internen Ratingprozessen auf ihren Zugang zu Kapital und haben sich in der Vergangenheit zu wenig mit den Mechanismen der Bonitätsbewertung ihres Unternehmens durch mögliche Investoren auseinandergesetzt. Dabei kann ein gutes Rating wesentliche finanzielle und strategische Vorteile bringen. Unternehmen erweitern durch gute Bonitätseinstufungen ihren potentiellen Investorenpool, wodurch die Konditionen günstiger gestaltet werden können bzw. die Transaktionssicherheit erhöht werden kann. Nicht zuletzt bieten sich bei einem besseren Rating diesen Unternehmen auch erweiterte Gestaltungsspielräume in der Dokumentation. Wichtig ist dabei, den Ratingprozess bei der Bonitätsbewertung proaktiv mitzugestalten. Im Idealfall sollte der Prozess bereits vor den ersten Gesprächen mit Bank und Kapitalgebern vorbereitet werden. Durch das Wissen um das Vorgehen der Banken in der Vergangenheit, sowie mittels einer Prognoserechnung auf Basis der Planzahlen, kann zusammen mit Independent Capital, gezielt ein Argumentarium sowie eine optimierte Darstellung der Unternehmenskennzahlen erarbeitet und der Ratingprozess frühzeitig mitgestaltet werden.

Punkt 3: Der richtige Eigenkapital-Fremdkapital-Mix

Sieht man sich die Funktion des Eigenkapitals aus einer betriebswirtschaftlichen Betrachtungsweise an, so dient das Eigenkapital als Sicherheitsreserve zur Abfederung von Verlusten und damit zur Absicherung der aus dem Geschäftsmodell entstehenden Risiken. Die Höhe des Eigenkapitals ist somit Maßstab für die Risikotragfähigkeit des Unternehmens. Bei der Bestimmung des optimalen Verhältnisses von Eigen- zu Fremdkapital, sind daher in erster Linie die allgemeinen Unternehmensrisiken zu bedenken: Das Eigenkapital soll ausreichen, die derzeitigen und zukünftigen Risiken des Geschäftsmodells zu tragen, während das Fremdkapital die Liquidität des Geschäftsbetriebes im unternehmerischen Marktumfeld sicherstellen soll. Nur wenn sichergestellt ist, dass etwaige Geschäftsrisiken durch das Unternehmen abgefedert werden können und damit der Fremdkapitalinvestor auch weiterhin die Rückzahlung seiner Mittel erwarten kann, wird Fremdkapital zur Verfügung gestellt. Independent Capital unterstützt Sie bei der Erstellung Ihrer Planung sowie der Identifizierung ihrer unternehmensspezifischen Risikostruktur und erarbeitet mit Ihnen auf Basis dessen den wahrscheinlichen Eigenkapitalbedarf. Abgestimmt mit Ihrer Finanzierungsstrategie und dem bestehenden Finanzierungsmix optimieren wir somit gemeinsam mit Ihnen die Passivseite Ihrer Bilanz.

Punkt 4: Abstimmung der Finanzierung auf das Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell setzt einen Rahmen für die Finanzierungsform. Die Positionierung eines Unternehmens mit seinen Stärken und Schwächen gegenüber Lieferanten, Kunden und Mitbewerbern definiert das Ausmaß und die Art der Finanzierung (Lieferantenkredit, Abnehmerfinanzierung, Projektfinanzierung, etc.). Jede Branche (Handel, Produktion, Anlagenbau, Immobilien, etc.) hat ihre typischen Bedürfnisse und die darauf abgestimmten Finanzierungsinstrumente. Independent Capital unterstützt Sie dabei, Ihre Finanzierung auf Ihr spezifisches Geschäftsmodell abzustimmen. Am Ende dieses Prozesses steht eine klar definierte Finanzierungsstrategie, welche die finanziellen Risiken im Unternehmen adäquat adressiert und damit im bestehenden wirtschaftlichen Umfeld Planungssicherheit und finanzielle Stabilität schafft.

Punkt 5: Das richtige Finanzierungsinstrument

Bei der Auswahl des geeigneten Instruments, sollten nicht nur bilanz- und preisbeeinflussende Faktoren in die Entscheidung einfließen, sondern auch Augenmerk auf die sonstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Finanzierung gelegt werden. Insbesondere Zusicherungen (wie zB. Negative Pledge, Einschuldungs-verbot, Einhaltung von Financial Covenants), Kündigungsgründe (wie zB. Cross Default Klauseln) und Regelungen über erhöhte Kosten (wie zB. durch Veränderungen der Refinanzierungskosten einer Bank) variieren stark in Abhängigkeit vom jeweiligen Finanzierungsinstrument. Wichtig ist, dass der mittelfristige finanzielle Handlungsspielraum des Geschäftsmodells nicht durch die Auswahl eines ungeeigneten Instruments eingeschränkt wird. Die Dokumentation und die damit festgelegten vertraglichen Zusicherungen sollten jenen Grad an Flexibilität zulassen, um zukünftige Chancen kurzfristig nutzen zu können und dadurch den operativen Geschäftsbetrieb zu unterstützen. Darüber hinaus ist außerdem zu prüfen, ob im Unternehmen die notwendigen internen Ressourcen, das erforderliche produktspezifische Know-how sowie die Bereitschaft zur Offenlegung von notwendigen Informationen zur Umsetzung der jeweiligen Instrumente vorhanden sind.

Punkt 6: Vom richtigen Zeitpunkt der Finanzierung

Die Kapitalmärkte haben nicht nur eine durch Bankenregulierung und Investorenverhalten begrenzte Aufnahmefähigkeit von Unternehmensfinanzierungen, sondern diese Aufnahmefähigkeit unterliegt auch saisonalen und marktbedingten Schwankungen. Diese Schwankungen sind wesentlich durch den Jahresablauf definiert: Erstens haben Banken und Investoren in der Regel Ende November ihren Jahresplan erfüllt und sind daher an zusätzlichen Transaktionen wenig interessiert. Zweitens werden Kreditentscheidungen auf Basis aktueller Unternehmenszahlen getroffen, daher warten die Entscheidungsträger ab Februar/März auf die Vorlage eines aktuellen Jahresabschlusses oder zumindest auf vorläufige Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres. Und drittens ist im August ein Großteil dieser Entscheidungsträger in den Ferien. Für Unternehmen ist es daher strategisch wichtig, vorauszuplanen und für Ihre Transaktion, den richtigen Zeitpunkt zu wählen. Independent Capital kennt die Zeitfenster der Investoren und hilft Ihnen das Timing Ihrer Finanzierung abzuwägen.

Punkt 7: Auswahl der Kapitalgeber

Hier stellt sich in erster Linie die Frage nach der Transparenz der Finanzierungsentscheidung. Ist eine Finanzierung auf Basis von objektiv nachvollziehbaren Daten möglich, können neben bestehenden Hausbanken und schon länger bekannten Banken auch andere Finanzierungspartner angesprochen werden. Der wesentliche Vorteil hierbei ist die Diversifizierung der Kapitalgeber und eine damit einhergehende Reduktion der Abhängigkeit von bestehenden Hausbanken. Je mehr die Finanzierungsentscheidung vom Glauben an die zukünftige Performance des Unternehmens abhängig ist, umso eher sind jene Banken als Finanzierungspartner geeignet, die das Unternehmen langjährig begleiten oder über besondere Branchenerfahrung verfügen. Für kurzfristige und anlassbezogene Finanzierungen sollten die Rahmen bei den Hausbanken reserviert sein, während strategische langfristige Liquiditätsreserven auch bei anderen Banken platziert werden sollten. Insgesamt sollte darauf geachtet werden, ob der gewählte Finanzierungspartner das notwendige Know-how und die Erfahrung in der Finanzierung der relevanten Branche sowie der spezifischen Bedürfnisse aus dem Geschäftsmodell mitbringt. Aktuelle Entwicklungen im Finanzmarkt zeigen oftmals digitales ja-nein Verhalten von Finanzierungsentscheidungen im Konjunkturverlauf. Darüber hinaus kann die Auswahl der richtigen Ansprechpartner im Vertriebsbereich, in Fachabteilungen und im Risikomanagement sowie das Know-how um die derzeitigen Markt- und Investitionsstrategien diese Finanzierungsentscheidungen bei den in Frage kommenden Investoren erleichtern. Independent Capital kann Ihnen mit Know-how und dem breiten Netzwerk dabei helfen, einen wesentlichen strategischen Vorteil bei der richtigen Auswahl des Finanzierungspartners zu sichern.

Punkt 8: Die Eckpunkte der Finanzierung

In weiterer Folge kommt es im Wesentlichen darauf an, den Finanzierungszweck (Was wird finanziert?) mit den jeweiligen Finanzierungsparametern in Einklang zu bringen. Laufzeit, Volumen und gewünschter Preis der Finanzierung sind aus der Planung abzuleiten. Hierbei gilt es zu bedenken, dass die jeweiligen Parameter unter Umständen miteinander in Konflikt stehen: „Volumen vor Preis oder Preis vor Volumen“? Ein besonders günstiger Preis, kann das umsetzbare Transaktionsvolumen verkürzen. Eine längere Laufzeit wirkt sich kostenerhöhend aus. Die richtigen Parameter zu finden, ist der Kernpunkt einer guten Finanzierung. Eine vorausschauende Planung bildet hierbei die Grundlage. Mit seinem Know-how und Erfahrungswerten, unterstützt Sie Independent Capital selbstverständlich die für Sie optimale Entscheidung aus Ihrer Planung und den Unternehmensbedingungen abzuleiten.

Punkt 9: Entwicklung der Credit Story

Bei der Umsetzung der erarbeiteten Finanzierungsstrategie in Form von einzelnen Finanzierungstransaktionen steht die proaktive Gestaltung der Prozesse im Vordergrund. Eine gut vorbereitete Unternehmenspräsentation in der „Sprache des Finanzmarktes“ ermöglicht dem potentiellen Finanzierungspartner das Geschäftsmodell zu verstehen, durch entsprechendes Zahlenmaterial die Kreditwürdigkeit eindeutiger festzustellen und etwaige Geschäftsrisiken schneller und klarer zu erkennen. Independent Capital unterstützt Sie dabei, Ihr Geschäftsmodell in einer auf die Kapitalgeber und das geplante Finanzierungsinstrument angepassten Präsentation darzustellen. So behalten Sie die Deutungshoheit und können den Kapitalgebern gegenüber nachweisen, dass Sie Ihren unternehmerischen Handlungsspielraum kennen und die gegebenen Risiken des Geschäftsmodells adäquat handhaben, um die Finanzierungsmittel auch bei zwischenzeitlich negativen wirtschaftlichen Entwicklungen planmäßig bedienen zu können. Nur damit gewinnen Sie das Vertrauen, dass es im Wettbewerb um Kapital benötigt, um die nötige Liquidität zu bestmöglichen Konditionen zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Punkt 10: Dokumentation

Nach der grundsätzlichen Einigung über die Eckpunkte der Finanzierung beginnt die eigentliche Herausforderung bei der Umsetzung: die Ausgestaltung der vertraglichen Dokumentation, die auch die weiteren wirtschaftlichen Bedingungen festschreibt. Dabei werden seitens des Unternehmens Pflichten eingegangen, die sich auf die gesamte zukünftige Finanzierung auswirken und den unternehmerischen Handlungsspielraum erheblich einschränken können. Hier empfiehlt sich, ein großes Augenmerk auf qualitative Kriterien zu legen und sich weniger auf den absoluten Preis zu konzentrieren. Wichtig ist, vor allem bei der Ausverhandlung der Finanzierungsdokumentation zu bedenken, dass bestehende Vertragsklauseln den Zugang zu künftigen Finanzierungsmöglichkeiten beeinflussen können. Independent Capital unterstützt Sie dabei, die Auswirkungen von Vertragsklauseln in vollem Umfang zu verstehen und die Vor- und Nachteile abzuwägen, sodass Sie letztendlich eine für Sie optimale Finanzierungsdokumentation abschließen zu können.

Mehrwert von Independent Capital

Mit diesen zehn Punkten sind Sie auf dem sicheren Weg zu einer geeigneten Finanzierung. Gerne begleitet Independent Capital Sie auf diesem Weg und steht Ihnen bei jedem Schritt, mit Know-how und langjähriger Erfahrung beratend zur Seite. Das umfassende Netzwerk von Independent Capital bei Banken und institutionellen Investoren, sowie das Wissen um die internen Entscheidungsprozesse dieser, bieten hierbei einen zusätzlichen Vorteil für unsere Kunden. Gemeinsam sind wir zuversichtlich, dass Ihre Transaktion zu einem vollen Erfolg wird! Mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von über EUR 3,2 Mrd. haben wir das bisher auch eindrucksvoll bewiesen.

Im Zusammenhang mit diesem Newsletter sind wir an einem Feedback unserer Geschäftspartner und Kunden interessiert. Ihre Kommentare sind unter office@independentcapital.at willkommen.

Disclaimer

Dieser Newsletter und die darin enthaltenen Informationen sowie alle sonstigen Dokumente und Erklärungen (gemeinsam der „Newsletter“) sind ausschließlich zu Ihrer Information bestimmt, und Independent Capital fordert zu keinen Maßnahmen aufgrund dieses Newsletters auf. Der Newsletter stellt keine Empfehlung seitens oder hinsichtlich Independent Capital dar. Die hierin abgegebenen Auffassungen stellen nicht ausschließlich die Meinung von Independent Capital dar. Der Newsletter wurde aufgrund von Informationen erstellt, die Independent Capital für zuverlässig hält, doch sichert Independent Capital weder ausdrücklich noch stillschweigend die Richtigkeit, Vollständigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck zu, und sie sollte als solche auch nicht herangezogen werden. Der vorliegende Newsletter darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Independent Capital weder insgesamt noch in Teilen kopiert, verteilt, weitergegeben oder anderweitig direkt oder indirekt von einem Empfänger an einen fremden Dritten übermittelt werden. Die Inhalte unterliegen einer Verschwiegenheitsverpflichtung.

Impressum: Independent Capital GmbH, 1010 Wien, Singerstraße 2,
T +43 1 532 3100, E office@independentcapital.at
Geschäftsführung: Christian Büttner, Leonhard Fragner, Alexander Krings, Reno Kroboth
Firmenbuchnummer: FN 356329p
Copyright: Independent Capital GmbH, www.independentcapital.at

Share via Email
Datenschutz
Wir, Independent Capital GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Wir, Independent Capital GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: